TÄTIGKEITEN

Nachbarschaftsrecht

Wenn man wissen will, was der Nachbar von einem denkt, so fängt man einen Streit an

Nachbarschaftsrecht

Das Nachbarschaftsrecht beschränkt das Verfügungsrecht des Eigentümers über sein Grundstück im Interesse benachbarter Grundstückseigentümer

Auch das nachbarschaftliche Zusammenleben bleibt häufig von Streitigkeiten nicht verschont. Mal ist die Stereoanlage zu laut, ein anderes Mal wird die Hausordnung nicht eingehalten. Sie stören die Haustiere ihres Nachbarn, dessen zu hohe Bäume oder seine häufigen Grillpartys. Streit unter Nachbarn gehört in Deutschland längst zum Alltag. Dabei wurzelt die Streitigkeit nicht immer nur im Zivilrecht, sondern betrifft zudem meist auch andere Rechtsgebiete, wie beispielsweise das Baurecht, das Verwaltungsrecht oder das Naturschutzrecht.

Bei nachbarschaftlichen Streitigkeiten ist jedoch zu beachten, dass in einzelnen Bundesländern, so zum Beispiel in Bayern, zunächst ein Schlichtungsverfahren durchgeführt werden muss, bevor ein Nachbar Klage erheben darf. Dies dient in erster Linie dazu, dass eine außergerichtliche Lösung gefunden werden kann, ohne dass sich die Fronten zu sehr verhärten. Da Nachbarn meist über einen längeren Zeitraum nebeneinander wohnen und leben, ist eine außergerichtliche und friedliche Lösung immer ratsam.

Über uns

Das TeamKontakt

Fachgebiete

TätigkeitenHonorar

Rechtliches

DatenschutzhinweiseImpressum